© Grafschaft Bentheim Tourismus

Grafschafter Spurensuche- Quendorfer See und Heidfeld

Auf einen Blick

  • leicht
  • 15,32 km
  • 3 Std. 40 Min.
  • 43 m
  • 26 m

Beste Jahreszeit

Auf den Spuren von Wald und Wasser

Schüttorf gilt als die älteste Stadt in der Grafschaft Bentheim, ihre Geschichte reicht bis in das 12. Jahrhundert zurück. Die Stadt liegt an den Ausläufern des bewaldeten Bentheimer Berges, einer bis zu 80 m hohen Sandsteinformation aus der Kreidezeit. Noch bis Anfang des 20. Jahrhunderts gab es im Schüttorfer Stadtgebiet große Heideflächen, die heute jedoch vorwiegend zum Ackerbau genutzt werden. Die letzte Heide wurde 1993 in landwirtschaftliche Fläche umgewandelt. Folgen Sie der Route in nordwestlicher Richtung, so treffen Sie auf die Große Maate, eine idyllische Flussauenlandschaft, die von der Vechte gespeist wird. In diesem Gebiet stößt man auf zahlreiche kleine Tümpel, die durch Überschwemmungen immer wieder gefüllt werden. Diese einzigartige Wasserlandschaft bietet vielen seltenen Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum. Mit etwas Glück sehen Sie einen Eisvogel oder Kiebitz. Im nördlichsten Teil der Route können Wanderer das Naturschutzgebiet Heidfeld erkunden. In einem Teil des Schutzgebiets ist der Wald als Naturwald aus der Nutzung genommen worden. Direkt vor den Toren der Stadt liegt mit dem Quendorfer See außerdem ein Naherholungsgebiet, wo Sie baden gehen können.

Wetter

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.